two hearted man
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Statistik
Einträge ges.: 910
ø pro Tag: 0,9
Kommentare: 234
ø pro Eintrag: 0,3
Online seit dem: 05.12.2014
in Tagen: 1049

Ausgewählter Beitrag

Sport nach der OP

Ich bin gerne bereit, Anweisungen zu folgen. Aber ich muss auch verstehen warum, sonst sehe ich keinen Sinn darin und gehe darüber hinweg.

Die Aussage "sechs Wochen kein Sport" schmeckt mir gar nicht, also versuche ich natürlich, das für mich zu klären. Vor allem: WAS ist Sport? Für den einen ist ein halbstündiger Spaziergang Sport, beim anderen sinkt der Puls bei so wenig Anstrengung vor lauter Unterforderung ins Minus. 

Die nicht auflösenden Fäden sind gezogen, die Enden der resorbierenden Fäden wurden gekappt und schwinden im Körperinneren vor sich hin. Der Schorf ist ab, soweit ich das sehe. Also will ich endlich loslegen!!!

>Hier< wird schön erklärt, warum man frisch operiert trotzdem keinen Sport treiben sollte. Und >hier< findet sich eine sehr gute Darstellung der Stadien des Heilungsprozesses.

Also: die Erklärung auf diesen Seiten zeigt mir, warum ich trotzdem vorsichtig sein sollte. Und wie ich langsam steigern kann. Das hört sich doch gut an. Denn ich will nicht, dass die Narben breiter werden, weil ich zuviel Spannung ausübe. 

War vorhin auch wieder eine Stunde spazieren (wenigstens DAS hat der Arzt mir erlaubt. Wobei er 2-3 Stunden bereits als Wanderung definiert und somit Sport. Herrjeh, echt jetzt?). 

Nur ein paar Schritte gejoggt, nicht viel, nur zum Testen. Hand auf die Narbe. Um zu fühlen, ob und wie sich das bewegt und ob das reißen kann. Und ich war völlig irritiert: obwohl ich bewusst die Arme nicht geschwungen habe, hat sich auch der Brustmuskel bewegt. Wusste ich bisher wirklich SO wenig über den menschlichen Bewegungsapparat? Ist das für Männer normal? Mit weiblichem Oberkörper habe ich mir nie Gedanken über den Pectoralis gemacht, ihn weder gespürt noch gesehen, und jetzt, Hand drauf, ein paar Schritte zügig laufen, schon regt sich da alles?!? Ist das COOOOOOOOOL!!!!!!

Aber gut, wenn es da so krass arbeitet unter der Haut, dann warte ich wirklich, bis die Schwellung ganz weg ist und sich alles ein wenig beruhigt hat. Bin einverstanden. Weiß jetzt auch warum :-)

Und bevor ich wieder trainiere, muss ich ja sowieso zum Arzt, der mir dann den Trainingsplan erstellt bzw absegnet. Ich glaube, bevor ich das mache, geh ich mal an die Maschinen und setze mich ohne Gewichte ran. Damit ich erst einmal teste, ob ich die Bewegung ohne Spannung ausführen kann oder ob es noch zieht. Denn der Arzt kann nicht hellsehen, vielleicht ist ein "hier tut es weh, dort spannt es, das geht problemlos" hilfreich ...

2heartedman 04.07.2017, 13.08

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden