two hearted man
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.
Statistik
Einträge ges.: 887
ø pro Tag: 0,9
Kommentare: 231
ø pro Eintrag: 0,3
Online seit dem: 05.12.2014
in Tagen: 985

Ausgewählter Beitrag

Kids - süß und gnadenlos ehrlich ;-)

Heute kam die jüngste Tochter der befreundeten Nachbarin auf uns zugerannt.

Sie ist immer sehr herzlich. Wenn sie uns sieht, rennt sie mit offenen Armen auf Schatz und mich zu, will umarmt / hochgenommen / geknuddelt werden. Seit ihre Mutter und wir uns auch mal treffen oder Catsitting machen und die Kids uns kennen, passiert das häufiger. Ich finde die Kleine echt süß! (alle beide, aber die Kleine ist die Knuddlerin)

Heute fuhr sie ungelenk mit ihren Inlinern auf uns zu. Streckte erwartungsvoll die Arme aus. Wir umarmten sie. 

Und dann meinte sie zu mir "ich finde das total komisch" und grinste lieb. Ich war irritiert und fragte nach. Da lachte sie: "na, dass Du als Mädchen geboren worden bist und jetzt versuchst ein Junge zu sein". 

Ach, Kinder sind so herzlich und erfrischend ehrlich *rofl*. Man merkte auch, dass sie es nicht böse meint mit dem "versuchen" oder "komisch", es war halt ehrlich. Sie findet das eben ungewöhnlich und kann sich das schwer vorstellen. Und sie mag mich trotzdem, sonst würde sich mich ja nicht anstrahlen und umarmen wollen ;-)

Spannend fand ich, dass ihre beiden Freundinnen daneben standen. Die haben das mitbekommen. Ich frage mich, ob sie ihnen schon zuvor davon erzählt hat? Oder ob die Mädels sie nun danach fragen werden. Und was die Kids dann ihren Eltern erzählen. Und ob diese dann sich freuen, ihr Kind live aufklären zu können zu diesem Thema. Oder ob sie verärgert sind, weil sie keinen Plan haben, wie sie den Kleinen das erklären sollen. Egal, nicht mein Problem ;-) 

Die Nachbarin sprach mich später darauf an. Von "versuchen ein Junge zu sein" hatte sie nichts erzählt, das hat das Mädchen selbst interpretiert (war mir klar, ich mag die Family und weiß, dass sie nicht so reden würde). Sie hatte es auch nur kurz angeschnitten, nachdem sie uns alle besucht hatten und die Kids mich immer "sie" nannten, während die Mutter von "er" sprach. Das scheint die Kleine dann ganz schön beschäftigt zu haben ;-) 

Habe ihr zwei Bücher empfohlen, die ich hier zu Hause habe und gerne mal verleihen kann. Und falls andere Kids sie ansprechen sollten, darf sie denen gerne sagen, dass sie auf mich zukommen sollen. Ich bin da ganz offen. Bin mal gespannt, ob irgendwann Eltern oder Kinder auf mich zukommen. Schätze aber eher nicht, die Kids werden das schnell wieder abhaken, und die Eltern trauen sich das vermutlich nicht ...

2heartedman 07.04.2017, 21.09

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.











Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden