two hearted man
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.
Statistik
Einträge ges.: 887
ø pro Tag: 0,9
Kommentare: 231
ø pro Eintrag: 0,3
Online seit dem: 05.12.2014
in Tagen: 990

Ausgewählter Beitrag

Eineinhalb Jahre Testosteron

Seit Januar 2016 Testosteron. Und seit 03.04. nehme ich (endlich) DIE Dosis, mit der ich mich gut fühle. Ende April habe ich zuletzt meine >Entwicklung< zusammengefasst. Drei Monate nach meiner Wohlfühldosis möchte ich also wieder einmal resumieren :-)


NEBENWIRKUNGEN / TESTOSPIEGEL

Nebenwirkungen empfinde ich derzeit keine. Hatte ja für eine gewisse Zeit Hitzewallungen, Rückenschmerzen, Stimmungsschwankungen, extremes Schwitzen, Kreislaufprobleme und einige anderen Probleme mehr. Davon merke ich nichts mehr. Zumindest ist mir derzeit nichts dieser Art bewusst (das mit den Rückenschmerzen habe ich ja erst nach über einem Jahr begriffen, nachdem ich bei schwankendem Spiegel den Zusammenhang erkannte). 

Kein Östrogen, das mir gefühlt dazwischenfunkt, keine Blutungen, scheinbar alles top. Bin gespannt auf die nächste Blutentnahme in etwa zwei bis drei Monaten. Aber ich bin sicher, dass sie die genau richtigen Werte anzeigen wird. Ich habe wohl endlich meine Wohlfühldosis gefunden: Ich fühle mich stabil und ohne Probleme. Nachdem es über ein Jahr ein totales Auf und Ab war mit meinem Körper, fühle ich mich endlich angekommen und richtig. 


STIMME

Seit der neuen Dosis ist meine Stimme etwas tiefer und männlicher geworden als zuvor. Im Vergleich zu vorher zumindest. Im Vergleich zu einer Männerstimme allerdings habe ich immer noch die A****karte. Ich mache gelegentlich Aufnahmen, und es schwankt von Tag zu Tag. Es ist halt im Wandel, und dieser Wandel braucht bei mir scheinbar viel Zeit. Das ist okay, denn ich spüre, dass sich was tut. Aber ich gebe zu, dass ich meine Ungeduld nur schwer im Zaum halten kann. 


BART

Neben Stimme das, was mich am meisten frustriert. Es tut sich was. Seit der höheren Dosis sind es deutlich mehr dunkle Haare im Gesicht geworden, und am Hals / Kinn wächst heller Flaum, wo davor keiner war. Leider kenne ich aber haufenweise Frauen, die wesentlich mehr Damenbart haben als ich seit Testo. Meine Gesichtsbewaldung ist einfach noch nicht genug für eine männliche Optik. Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht. Ein Bart leider auch nicht ;-)


GESICHT

Ich selbst merke im Spiegel täglich natürlich nichts. Auf Fotos fällt es mir generell schwer. Aber andere sagen, dass ich kantiger geworden sei, maskuliner. Kann am Testo liegen. Oder an der Gewichtsabnahme. 


HAARE

Beine und Arme waren davor schon ordentlich bewaldet, seit der neuen Dosis wird das noch einmal deutlich mehr. Und wo ich davor eher kahl war, kommt jetzt nach und nach auch was. Positiv: Vorderseite. Weniger positiv: Rückseite ;-)


HAUT

Bin sehr zufrieden und bleibe von Teenagerproblemen verschont. Ein bisschen trockener ist es am ganzen Körper geworden, aber nicht erst seit der neuen Dosis. Einzige markante Veränderung mit Testotop: am Ort der Applikation trocknet die Haut aus. Testogel lässt man mindestens sechs Stunden drauf, das vertrug ich. Testotop entferne ich wie empfohlen bereits nach 10 Minuten, trotzdem schuppt sich dort meine Haut, und ich brauche eine reichhaltige Lotion. Stört mich aber wenig, nach dem Duschen eincreme ist ein geringer Preis dafür ;-)


ADERN

Treten am ganzen Körper deutlicher hervor, seit Erhöhung der Dosis noch einmal mehr als zuvor. Kann an der Gewichtsabnahme liegen. Andererseits, ich sehe Leute mit meinem früheren Gewicht, bei denen auch Adern sichtbar sind, Männer wie auch Frauen. Das scheint wirklich von sehr vielen Faktoren abhängig zu sein. Keine Ahnung. Sicher ist für mich nur: Früher sah man am ganzen Körper keine, und jetzt auf einmal werden es immer mehr. 


GEWICHT / HUNGER / MUSKELN

Kurz nach der neuen Dosis war das noch einmal sehr heftig, ich hätte ganze Maisfelder leerfressen können und habe einfach nur ständig in mich reingeschaufelt, Süßkram und Hüselfrüchte und Nudeln und was es an Kohlenhydraten und Eiweiß nur in der Küche gab. Inzwischen ist das zum Glück vorbei, und ich habe das wieder gut unter Kontrolle. Mein Gewicht sinkt stetig. Einmal, weil ich meine Kalorien kontrolliere. Naja, und zum anderen leider mangels Sport aufgrund der Schonung (vermutlich baue ich gerade ein paar Muskeln ab). 

Ich bin jedenfalls auf einem Gewicht, mit dem ich mich innerlich und äußerlich wohlfühle. Gute Vorraussetzung, um bald wieder mit dem Sport loszulegen :-)


FETTVERTEILUNG

Viel Fett, das verteilt werden könnte, ist da nicht. Zudem war ich schon vorher proportional, sodass ich nicht wirklich von weiblichen Problemzonen sprechen konnte. Allerdings habe ich das Gefühl, dass meine Hüfte inzwischen schmaler geworden ist, nicht nur Fett sondern generell. Vielleicht ist ja was dran, >siehe Artikel<. Einzig störend für mich noch mein Bauch, aber ich tippe eher auf Haut als auf Fett. 



STIMMUNG / IMPULSIVITÄT

Die ersten Monate seit Januar 2016 mit schwankendem Spiegel war es sehr unschön (besser als ohne Testo, aber im Vergleich zu jetzt immer noch schwierig). Das ständige Auf und Ab der Hormone war für meinen Körper einfach zuviel, war auch psychisch sehr zermürbend. Mit der Erhöhung wurde es noch einmal sehr heftig. Vor allem wurde ich extrem impulsiv. Das hätte ein eigenes Kapitel verdient, ist für mich aber schwer in Worte zu fassen (und mir zudem sehr peinlich, da ich jmd bin, der sehr gerne die Kontrolle über sich behält). 

Inzwischen: weitaus stabiler. Ich fühle mich nicht mehr sosehr ausgeliefert. Habe das Gefühl, endlich wieder selbst die Kontrolle zu haben über mein Denken und Fühlen. 


GERUCH

Dieses Thema kann ich inzwischen wirklich ablegen. Die ersten Monate seit Testobeginn 2016 war es heftig. Aber das legte sich bald. Die Erhöhrung der Dosis führte nicht erneut zu Müffeln und Teenagerturnhalle. Ich rieche inzwischen wieder ganz normal. Hoffe ich. Zumindest hat niemand etwas anderes behauptet ;-)


TEMPERATUR

Es wird immer wärmer. Mein Mann findet mich inzwischen oft zu warm (er ist ja selbst so ein Ofen). Wenn die Coolpacks nach zehn Minuten bei ihm nichts mehr bewirken, kann ich mich noch immer daran abkühlen. Meine Freundin wärmt sich an mir, und ich bin erstaunt darüber, wie eisig sich so ein Frauenkörper nachts anfühlen kann *bibber*. 


LIBIDO

Unverändert. Werde ich wohl auch mal aus meiner Aufzählung herausnehmen. Zumal hier die geringste Veränderung stattfand bzw gar keine, weder zu Beginn noch später bei schwankender Dosis.


TRÄNEN

Vor Testo war ich zu nah am Wasser. Ab Testostart ging gar nichts mehr. Ich wünschte mir ja oft, wenigstens in ein paar ausgewählten Situationen alleine mal ein paar Tränen vergießen zu können, zur Erleichterung. Das ist seit der Erhöhung auf die Wohlfühldosis tatsächlich möglich. Das tut so gut, ist so befreiend. Ich bin dankbar, dass mir das wieder möglich ist.


FOTOS

Fotos konnte ich noch nie leiden. Ich hasste mein Gesicht auf Bildern, egal ob zufällig oder gestellt. Auch Testo änderte ab 2016 nichts daran. Inzwischen, seit etwa zwei Monaten, wird es etwas besser. Inzwischen gibt es tatsächlich einige Fotos von mir, die ich nicht sofort zerreißen möchte. Auf denen ich für mein Empfinden ganz normal aussehe. "Richtig" irgendwie. "Mögen" wäre zuviel gesagt, soweit bin ich noch nicht. Vielleicht kommt das ja eines Tages noch. Wenn nicht okay, wer mag schon gerne Fotos ;-)


FAZIT

Testo hat mein Leben ab dem ersten Moment für mich zum Positiven verändert. Auch, wenn es ziemlich chaotisch war und die ersten 16 Monate Unterdosierung einige Nachteile mit sich brachten. Seit der neuen Dosis im April sind auch diese Nachteile verschwunden. Ich bin einfach nur glücklich ... 

Und das, was mich nicht so glücklich stimmt, nun ja, das braucht eben Zeit. Ich kann es schon selbst nicht mehr hören, wie ich ständig über Bart und Stimme jammere. Es ist halt belastend, noch immer als weiblich gegendert zu werden. Aber auch, wenn die Umwelt oft noch Probleme mit meinem Körper hat - ich selbst mag ihn inzwischen. DAS ist es, was zählt :-)

2heartedman 26.07.2017, 07.42

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.











Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden