two hearted man
Interne Seiten
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Statistik
Einträge ges.: 1208
ø pro Tag: 0,6
Kommentare: 260
ø pro Eintrag: 0,2
Online seit dem: 05.12.2014
in Tagen: 1944

Ausgewählter Beitrag

2019 - Testo, Trans und queeres Leben

2019 war ein spannendes Jahr, das extrem aufgewühlt begann und dann entspannt und mit viel Gelassenheit endete.

Meine Blutwerte ab Ende 2018 waren völlig chaotisch, mir ging es unglaublich schlecht. Nebenwirkungen ohne Ende, und psychisch habe ich ziemlich am Rad gedreht, es einfach nicht mehr ausgehalten. Ich hab noch zwischen den Jahren bei der Ärztin angerufen und das abklären lassen. Und dann sofort am ersten Werktag des Jahres in der Klinik angerufen, um kurzfristig einen Termin für Vorgespräch und wenige Wochen später die Operation auszumachen. Ich hatte Glück und konnte das alles zeitnah regeln. 

Und schlagartig nach der Operation - wurde es alles ruhiger. Das war wohl der letzte entscheidende Schritt gewesen, auf den ich gerne verzichtet hätte aber der körperlich notwendig war. Seitdem sind meine Werte in Ordnung, die Nebenwirkungen sind weg, und ich konnte auf allen Ebenen zur Ruhe kommen.

Anfang des Jahres war ich das erste Mal in der Gay-Sauna. Ein ziemlich eindrucksvolles Erlebnis. Wird jetzt nichts, das ich dauernd machen möchte, ich bevorzuge doch die gemischte Sauna mit Schwimmbad und Wellness, aber es hat mir trotzdem sehr gefallen, und vielleicht werde ich demnächst wieder einmal hingehen. 

Ich habe verschiedene Arbeitskreise und Fachtagungen besucht. Teils als passiver Teilnehmer, wo ich viel gelernt und erfahren habe. Teils als Ansprechpartner, Referent oder Mitarbeiter, wo ich vor Publikum gesprochen habe. Manchmal habe ich mich richtig gut dabei geschlagen und konnte etwas Tolles auf die Beine stellen. Und einige Male sagte man mir zwar, es sei sehr gut gewesen, empfand ich selbst es jedoch für mich als ziemlich daneben. Es war also für mich vor allem eine Möglichkeit, herauszufinden, welche Art der Öffentlichkeitsarbeit mir liegt und welche nicht. Wo ich mich wohlfühle und qualifizierte Arbeit leiste und was ich dann doch kompetenteren, geeigneteren Leuten überlassen sollte ;-)

Auch dieses Jahr habe ich wieder einige Workshops an Schulen und vor Jugendgruppen gehalten. Das Projekt hat dieses Jahr einige Veränderungen durchlebt, und ich bin gespannt, wohin es sich in den nächsten Monaten entwickeln wird. Und welchen Anteil daran ich habe, ob ich mich intensiver einbringe oder mehr zurückziehen werde.

Ich werde immer aktiver in der queeren Szene vor Ort. Inzwischen muss ich für mich selbst darauf achten, dass es nicht zuviel wird und ich meine Freizeit gut einteile. Hier die Einweihung eines Platzes, dort ein Empfang, dazu Mahnwachen, Demonstrationen, Aktionen, Arbeitskreise, Veranstaltungen, Themenabende, queere Konzerte. Vor allem in der Zeit von Juli bis September während der CSD-Saison ist immer viel los. 

Outing ist bei mir im Alltag nicht mehr nötig (außer es ergibt sich im persönlichen Kontext). Im Oktober allerdings habe ich mich vor einer großen Gruppe auf dem Männerstammtisch geoutet, das war noch mal ein besonderer Moment für mich. Ansonsten bin ich mit dem Thema soweit durch. 2019 war das erste komplette Jahr, in dem ich entspannt als Mann durchs Leben gehen konnte, ohne ständig von anderen Menschen infrage gestellt zu werden. Mein inneres Erleben deckt sich mit dem, wie andere mich wahrnehmen, wodurch es nicht mehr die alten Spannungen gibt, mit denen ich zeitlebens zu kämpfen hatte. Auch das ist einer der Gründe, warum 2019 das für mich bisher entspannteste und glücklichste Jahr war, das ich je erlebt habe. 

Im Oktober bin ich dann von Spritze wieder auf Gel umgestiegen. Das war das letzte Fünkchen, das dazu führte, dass nicht nur die Nebenwirkungen verschwanden, sondern auch die Schwankungen endlich aufhörten. Seitdem fühle ich mich stabil und dauerhaft gut eingestellt. Das ist auch körperlich eine Lebensqualität, von der ich nie zu hoffen wagte!

2heartedman 04.01.2020, 16.21

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden